Session-Fragebogen

Erklärung zum Session-Fragebogen

Anmerkung: Hast Du Mühe beim lesen langer Texte oder Konzentrationsschwierigkeiten, dann kontaktiere mich und ich gehe den Fragebogen mit Dir am Telefon durch.

Hallo! Du interessierst Dich für eine Session mit mir und möchtest deswegen meinen Session-Fragebogen ausfüllen? Das ist super! Es gibt mir die Möglichkeit, vorab ein bisschen über die Person zu erfahren, mit der ich eine sehr intime, aufregende, anspruchsvolle Zeit verbringen werde.

Außerdem kann ich mich auf Basis des Fragebogens auch besser auf eine Session vorbereiten, das notwendige Equipment bereit legen, und ich weiß, was Du auf jeden und auf keinen Fall erleben möchtest.

Bitte drucke Dir den Fragebogen aus, fülle ihn aus und bringe ihn zu unserer Session mit. Beim Vorgespräch gehen wir ihn dann zusammen durch, und etwaige Fragen können direkt geklärt werden. Wenn Du mir den Fragebogen gerne schon vorab zukommen lassen möchtest, dann kannst Du ihn natürlich auch in ein Textverarbeitungsprogramm kopieren, ausfüllen und mir per Mail zuschicken. — Ich arbeite an einer Möglichkeit, den Fragebogen auch zum online ausfüllen zur Verfügung zu stellen.

Bitte sei Dir bewusst, dass das Ausfüllen des Fragebogens absolut freiwillig ist, und keine Voraussetzung für eine Session mit mir. Wenn Du mir diese Dinge lieber persönlich mitteilen möchtest, ist das kein Problem, dann besprechen wir sie beim Vorgespräch! Du kannst auch nur Teile des Fragebogens ausfüllen, oder lediglich die Freitextfelder nutzen. Nur um eine Sache bitte ich Dich: Gib den Namen oder eine Bezeichnung an, mit der ich Dich ansprechen soll. Ich mag Kommunikation gar nicht, bei der ich mit „Hey, Du da!“ hantieren muss.

Mein Fragebogen sieht möglicherweise ein bisschen anders aus, als Session-Fragebögen, die Du vielleicht bereits gesehen hast. Ich möchte alle erwachsenen, mündigen Menschen ansprechen, ganz unabhängig vom Geschlecht, eventuellen Einschränkungen oder Behinderungen oder der sexuellen Orientierung.

Geschlechtliches und Identität

Für mich spielt die Unterscheidung zwischen cis und trans keine Rolle, deswegen kannst Du das in dem Fragebogen nirgendwo ankreuzen. Wenn es Dir wichtig ist mir das mitzuteilen, dann schreibe es gerne in eines der Freitextfelder. Meine Ansicht dazu ist so: wenn zum Beispiel ein Mensch „weiblich“ ankreuzt, und bei den Praktiken „CBT“ oder „Hodenfolter“ auswählt, dann weiß ich was ich wissen muss, nämlich, dass die Person weiblich/eine Frau ist und welche Körperteile ich behandeln darf und soll. Mir reicht das als Information.

Gesundheitliches

Die Formulierung „Ich bin absolut gesund“ wird Dich vielleicht überraschen. Ich habe sie deswegen gewählt, weil ich mehrfach spontan während einer Session Dinge gesagt bekommen habe wie „Achnaja, chronische Migräne habe ich schon.“, „Also was ich noch sagen wollte, ich nehme Blutverdünner/Blutdrucksenker.“ usw. Und das, obwohl ich im Vorfeld abgefragt habe, ob mein Gegenüber Erkrankungen oder Einschränkungen hat, und eventuell Medikamente nimmt. Eine nicht ansteckende Erkrankung, Einschränkungen oder eine Behinderung sind nicht grundsätzlich ein Hinderungsgrund für eine Session! Also bitte kein Unterschlagen davon. Ich finde es nicht fair, mich während einer bereits laufenden Session vor vollendete Tatsachen zu stellen, wenn ich nach ein paar Hieben mit dem Rohrstock schon rätsele, warum um Himmels Willen denn der Hintern schon so grün und blau ist.

Hast Du eine Erkrankung, die über Blut und andere Körperflüssigkeiten übertragen werden kann, dann sag mir das bitte auch. Ich arbeite grundsätzlich safe, also mit Handschuhen, Kondomen über Spielzeug usw. Und ich reinige und desinfiziere Spielzeug und Möbel sehr penibel. Nichtsdestotrotz ist es auch hier eine Frage der Fairness, mich darüber zu informieren!

Hast Du gerade eine ansteckende Erkrankung wie eine Erkältung, die Grippe usw. dann warte bitte bis zu dem Zeitpunkt, wenn Du wieder gesund bist, um eine Session zu vereinbaren!

Praktiken/Neigungen

Im Bereich BDSM, Fetisch und Kink gibt es ungefähr so viele unterschiedliche Praktiken und Vorlieben, wie es Menschen gibt. Deswegen ist es gut möglich, dass das, was Du Dir wünschst, nicht aufgezählt ist. Bitte nutze die dafür vorgesehenen Freitextfelder, um mir zu erzählen, was Du erleben möchtest. Es kann auch sein, dass da Praktiken deswegen nicht aufgeführt sind, weil ich sie nicht anbiete. Meine Tabus findest Du auf meiner Homepage, schau also kurz nach, ob ich das von Dir Gewünschte vielleicht gar nicht anbiete. Wenn dem so ist, sag mir gerne kurz Bescheid, vielleicht kenne ich ja Kolleg*innen, die genau das anbieten und die ich Dir empfehlen kann.

→ Hier geht es zum Session-Fragebogen

Kommentare sind geschlossen.